Aktuelles

DFKI und Uni Bremen gehen ins Rennen um den DLR SpaceBot Cup

Das Bremer Team Artemis. Foto: DFKI GmbH/Daniela Menzel

Ein Team aus 13 Wissenschaftlern des DFKI Robotics Innovation Center und der Uni Bremen geht ins Rennen um den SpaceBot Cup, ein vom Raumfahrtmanagement des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) ausgeschriebener Robotik-Wettbewerb. Den Startschuss gab heute (15.03.) Peter Hintze, Parlamentarischer Staatsekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) und Koordinator für Luft- und Raumfahrt.

Die Herausforderung: ein robotisches System zu entwickeln, das eine Aufgabenstellung aus einem typischen Explorationsszenario auf einer Planetenoberfläche erfüllen kann. Das System soll in einem schwierigen Gelände teilautonom Objekte auffinden, identifizieren, transportieren und sie schließlich zu einem Gesamtsystem integrieren.

Der Wettbewerb wird im November 2013 unter Schirmherrschaft des BMWi ausgetragen. Zehn Teams aus Forschungseinrichtungen und Kleinen und Mittleren Unternehmen (KMU) werden gegeneinander antreten. Diese werden mit jeweils 50.000 Euro gefördert. Den Sieger prämiert das DLR Raumfahrtmanagement mit einer Auszeichnung und einem Sonderpreis.

Das Bremer Team „Artemis“ will die Aufgaben mit einem heterogenen Roboterduo meistern. Dabei greifen sie verstärkt auf bereits erprobte, selbstentwickelte Lösungen aus den Bereichen Mechanik, Elektronik und Software zurück.

Zur Pressemitteilung des DLR

Weitere News

© DFKI GmbH
zuletzt geändert am 09.07.2024