MGInnoC

Micro Grid Innovation Center

Das MGInnoC Konzept (Grafik: Elli Yüksel, DFKI GmbH)
Das MGInnoC Konzept (Grafik: Elli Yüksel, DFKI GmbH)
Wissenschaftliche/r Leiter/in:
 
Projektleiter/in:
 
Ansprechpartner/in:

Ziel der Activity „MGInnoC – Micro Grid Innovation Center“, die innerhalb der Action Line „Smart Energy Systems“ des KIC „EIT-DIGITAL“ vom „European Institute for Innovation and Technology (EIT)“ gefördert wird, ist es, im Bereich des smarten Energienetzes der Zukunft den Weg für umfassende, systembasierte kostengünstige und marktreife Microgrid Applikationen zu ebnen. Dabei werden Lösungsansätze für die Problematik einer zunehmend dezentralen Energieerzeugung aus technologischer und wirtschaftlicher Perspektive betrachtet. Basierend auf den Forschungsergebnissen und Technologien der Projektpartner sollen Beratungsdienstleistungen im Bereich „Smart Energy Microgrids“ gefördert und die dazu gehörigen technischen Komponenten anschaulich demonstriert werden.

Laufzeit: 01.01.2015 bis 31.12.2015
Zuwendungsempfänger: DFKI GmbH
Fördergeber: EIT
Partner: Technische Universität Berlin, Deutsche Telekom AG, Engineering Ingegneria Informatica S.p.A., Fraunhofer Gesellschaft, Siemens AG, CWI, Technische Universiteit Eindhoven
Team: Team V - Verhaltenssteuerung und Simulation
Anwendungsfelder: Elektromobilität

Projektdetails

Die Aktitvität beschäftigt sich mit dem grundsätzlichen Problem des dezentralisierten Energieversorgungssystems auf zweierlei Weisen: Auf technologischer Ebene soll eine neue ICT Kontrollarchitektur entwickelt werden, welche erstmalig die wichtigsten Funktionen zur Stärkung lokaler Lösungen kombiniert bereitstellt: offene und portierbare Micro Grid Systeme, Sicherheits- und Stabilitätsmanagement, flexible algorithmische Lösungen für das Problem der Balance verschiedener Größenordnungen, so wie eine Backend Aggregationsfunktionalität zur Unterstützung der Vermarktung auf den Energiemärkten.

In wirtschaftlicher Hinsicht  beschäftigt sich die Aktivität mit dem ungelösten Skalierungsproblem: Lokale Lösungen neigen häufig dazu sehr individuell zu sein in Bezug auf Erzeugung, Verbrauch und Speicherfunktionen – hier wird es in Zukunft keine leicht skalierbaren Muster geben.
Ziel der Aktivität ist es, den Weg für umfassende, systembasierte, kostengünstige und marktreife Microgrid Lösungen zu ebnen. Im Rahmen der Aktivität wird  eine Consulting Struktur entwickelt gemeinsam mit einer passenden Referenzarchitektur, welche einen Konfigurator, ein Bemessungsgerät und einen Kostenplaner umfasst, der Anreize, Steuersenkungen, Märkte und Preisgestaltung in verschiedenen europäischen Zusammenhängen berechnet.

Als ein Resultat gesellschaftlicher Entwicklungen wird der Wechsel zu einer dezentralen Energieversorgung mit einem mächtigen Instrument und einem neuen Produkt ausgestattet, das einerseits die dezentralisierte Energiegeneration unterstützt und andererseits dabei hilft, die Energieziele auf dem Weg hin zu einer umweltfreundlichen Gesellschaft zu erreichen.
Ein Web Consulting Framework wird in der Lage sein, die Ergebnisse des Projektes auf verschiedene geographische Regionen zu übertragen. Ein best-practice Beispiel dafür ist Thermondo, wo Kunden die ökonomischen Vorteile eines neuen Stromnetzes (Heizung) leicht berechnen können und unmittelbar ein auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot zum Kauf eines Systems erhalten.

Das Ergebnis ist eine skalierbare Micro Grid Lösung für den Massenmarkt: Ein Grid-integrierbares  Operationsmodell, welches eine Top-Level Controller Lösung für verschiedene Systemkomponenten, ausführliche technisch-ökonomische Simulationen, und ein webbasiertes Konfigurationstool enthält.

Zurück zur Projektliste
© DFKI GmbH
zuletzt geändert am 16.10.2018
nach oben