Videoarchiv

Testzentrum für Maritime Technologien auf Helgoland (kurz)

Mit der Gründung eines neuen Testzentrums für maritime Technologien, das in einer Kooperation zwischen dem Fraunhofer IFAM und dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz entstanden ist, werden die bestehenden Forschungsaktivitäten auf Helgoland stetig ausgebaut. Ein Fokus liegt dabei auf Robotern, die sich sowohl über als auch unter Wasser selbstständig bewegen und dort Strukturen auf Schäden untersuchen können. Die rauen Bedingungen machen es notwendig, dass Wartungsarbeiten zukünftig mehr und mehr autonom durchgeführt werden können, denn so lässt sich die Gefahr für den Menschen erheblich verringern. Seit dem 23. April 2020 kennzeichnen nun acht gelbe Bojen ein drei Quadratkilometer großes und 45 Meter tiefes Forschungstestfeld . Dieses einzigartige Forschungsareal eröffnet Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Partnern aus der Industrie die Möglichkeit, Unterwassertechnologien unter realen Bedingungen zu entwickeln und zu erproben.


Mehr Videos

© DFKI GmbH
zuletzt geändert am 23.05.2023