Vortragsdetails

Analyse des Brake-Blending-Systems des EO Smart Connecting Car 2 und Entwicklung einer Strategie für das optimale Verhältnis zwischen Bremskraft und Rekuperation mit Rücksicht auf Sicherheit und Effizienz

Das EO Smart Connecting Car 2 (EO2-scc)  wird mit einem Brake Blending-System ausgerüstet. Brake Blending reguliert die Bremsleistung zwischen dem Rekuperations- und dem mechanischen Bremssystem. Während der Rekuperation, die die Rückgewinnung der Energie zu ermöglicht, schaltet sich der Elektromotor auf Generatorbetrieb um und es wird die erzeugte Energie im Kondensator bzw. in der Batterie rückgesichert. Demzufolge erhöht sich die Reichweite vom EO2-scc. Die Energiequelle (52V-100Ah) wird sowohl als Hauptenergieversorgungssystem als auch für die Rekuperation eingesetzt. 

Die beiden Bremssysteme des EO2-scc sind separat verbaut und arbeiten mechanisch voneinander unabhängig. Hier muss darauf geachtet werden, dass die Umschaltung, bzw. die Ansteuerung, zwischen beiden Bremssystemen (Brake Blending) unter bestimmten Anforderungen geregelt bzw. angesteuert werden muss, wie beispielsweise die weiche Übergangsphase, sodass die Umschaltung sanft und nicht spürbar verläuft.

Im Rahmen dieser Masterthesis sollen die beiden integrierten Systeme im EO2-scc analysiert und entsprechend der Ergebnisse eine sinnvolle Anschaltanordnung und Proportionalität der Bremsarten je nach Fahrt bzw. Autozustand unter Berücksichtigung von Sicherheit und Energieeffizienz entwickelt und dokumentiert werden.

Veranstaltungsort

Raum A 1.03, Robert-Hooke-Str. 1 in Bremen

In der Regel sind die Vorträge Teil von Lehrveranstaltungsreihen der Universität Bremen und nicht frei zugänglich. Bei Interesse wird um Rücksprache mit dem Sekretariat unter sek-ric(at)dfki.de gebeten.

© DFKI GmbH
zuletzt geändert am 31.03.2023
nach oben