SDSO

Smart De-Centralized Self-Organization

Wissenschaftliche/r Leiter/in:
 
Projektkoordinator/in:
 
Projektleiter/in:
 
Ansprechpartner/in:

Das Projekt SDSO – Smart Decentralized Self-Optimization implementiert, validiert und demonstriert embedded Hardware und smart algorithms für die de-zentrale Steuerung und Optimierung des Energieverbrauchs von Maschinen und anderen Verbrauchern in einem industriellen Umfeld. Durch eine solche optimierte Steuerung der Energienachfrage (Demand Side Management), die Angebot und Nachfrage an elektrischer Energie berücksichtigt, kann erreicht werden, dass Verbrauchsspitzen vermieden und Nachfragetäler aufgefüllt werden. Bereits im derzeitigen regulatorischen Umfeld kann der Endverbraucher mit DSM günstigere Grundtarife nutzen. Zukünftig ist zu erwarten, dass flexible und lastabhängige Tarife eine deutliche Einsparung bei den Energiekosten erlauben werden. Gesamtwirtschaftlich trägt DSM zur Netzstabilität bei und vereinfacht die Nutzung regenerativer Energiequellen.

Laufzeit: 01.01.2017 bis 31.12.2017
Zuwendungsempfänger: DFKI GmbH
Fördergeber:
Förderkennzeichen: Gefördert durch EIT DIGITAL, 2017.
Partner: DFKI GmbH
TU Berlin
Engineering S.A.
CEFRIEL S.A.
Easy Smart Grid
Team: Team II - Hardware Architekturen
Anwendungsfelder: Logistik, Produktion und Consumer
Datenmanagement
Verwandte Projekte: MMG-S
Modular Mobile Micro-Grid Services (01.2016- 12.2016)
Europäische Union

Projektdetails

SDSO Algorithmus auf embedded HW (Quelle: Hendrik Hanff, DFKI GmbH)
Die zukünftige Industrie 4.0 wird durch dezentralisierte Prozesse gekennzeichnet, die viele heterogene Akteure (Roboter, Maschinen, autonome Transportfahrzeuge etc.) umfassen. Die standardisierte zentrale Prozesssteuerung ist unzureichend, da sie erhebliche Investitionen in die Kommunikationsinfrastruktur erfordert und oftmals nicht flexibel genug ist, um dynamischen und heterogenen Infrastrukturen gerecht zu werden.

Eine dezentrale Steuerung und Optimierung verspricht billiger, stabiler, flexibler und skalierbarer zu sein.

Ziel des Projektes SDSO ist es, eine Lösung für dezentralisierte Prozesssteuerung zu implementieren und zu demonstrieren, die kostengünstig und einfach zu installieren ist, sowohl in neuen als auch in alten Maschinen.

SDSO basiert auf intelligenten Algorithmen, die auf kostengünstiger off-the-shelf embedded Hardware (z. B. leistungsstarke SoC-Mikrocontroller oder Einzelplatinencomputer) implementiert sind. Diese werden für die Optimierung des Energiemanagements in der Automobilherstellung angepasst.

Die neue intelligente eingebettete Hardware wird der Kern einer Energieregelung für Produktionsmaschinen und andere flexible Lasten in der Produktion sein. Das Optimierungsprinzip ist die Reduktion der Energiekosten durch Vermeidung von Verbrauchsspitzen. Dies wird durch eine intelligente Selbstregulierung der einzelnen Energieverbraucher erreicht.

Ergebnis dieses Projektes wird ein funktionierendes und getestetes Produkt sein. Es soll in der Automobilindustrie eingesetzt werden um die in diesem Sektor beträchtlichen Energiekosten zu reduzieren.

In Zukunft wird das Produkt als preiswerte und einfach zu installierende Lösung für die Optimierung dezentraler industrieller Prozesse verallgemeinert.
Zurück zur Projektliste
© DFKI GmbH
zuletzt geändert am 01.11.2017
nach oben