News

Ein erlebnisreicher Tag mit vielen Besuchern – Robotics Innovation Center beim OPEN CAMPUS 2015

Schwimmende Roboter beobachten, im Elektrofahrzeug mitfahren und Roboter selbst steuern – beim Tag der offenen Tür des DFKI Robotics Innovation Centers, der am 11. Juli im Rahmen des OPEN CAMPUS der Universität Bremen stattfand, gab es viel zu sehen, zu erleben und auszuprobieren. Von 10 bis 17 Uhr war das Gebäude in der Robert-Hooke-Straße 1 für die Öffentlichkeit geöffnet, und rund 700 Besucherinnen und Besucher nutzten die Gelegenheit, sich die Labore des DFKI Forschungsbereiches anzuschauen und ganz unterschiedliche Robotersysteme in Aktion zu erleben.

Es wurde einiges geboten: Im Foyer des Institutsgebäudes präsentierten DFKI-Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unter anderem den Weltraumrover Sherpa, den sechsbeinigen Laufroboter Mantis, die Roboterdame AILA sowie ein Exoskelett mit dem sich Robotersysteme fernsteuern lassen. Besonders staunten die kleinen und großen Besucher über die Beweglichkeit des Affenroboters Charlie, der sich aufrichten, beugen und auf vier Beinen fortbewegen kann.

Schon vom Fenster im Foyer aus ließen sich der Unterwasserroboter Dagon und ein Remotely Operated Vehicle (ROV), ein kleines ferngesteuertes Unterwasserfahrzeug, beim Schwimmen in der europaweit einmaligen Maritimen Explorationshalle beobachten. Das ROV durften die Besucherinnen und Besucher selbst durch das 3,4 Mio. Liter fassende Becken steuern und mit Hilfe des am Fahrzeug angebrachten Greifers einen Schlüsselbund aus dem Wasser holen, was besonders den Kindern viel Spaß bereitete. Außerdem war das Virtual Reality Lab ein Anziehungspunkt: ausgestattet mit 3D-Brillen konnten die Besucherinnen und Besucher auf einer Projektionsfläche den  Laufroboter SpaceClimber in einer virtuellen Umgebung beobachten und ihn selbst durch die dreidimensionale Welt steuern.

Auch auf dem Außengelände des Instituts gab es allerhand zu entdecken: DFKI-Wissenschaftler demonstrierten ein an der Außenwand des Gebäudes hängendes Robotersystem, das dafür entwickelt wurde, Schiffswände zu inspizieren. Auf dem anliegenden Parkplatz konnten die Besucherinnen und Besucher als Beifahrer im Elektroauto EO Smart Connecting Car 2 mitfahren.

© DFKI GmbH
last updated 23.08.2019
to top