ARTEMIS

DLR SpaceBot Cup 2013 Rover


ARTEMIS
The ARTEMIS Rover in the RIC exploration hall (Photo: Daniela Menzel, DFKI)

System description

Group photo taken on the competition ground in Rheinbreitbach. (Photo: Jens Mey, DFKI GmbH)
ARTEMIS Rover (Photo: Marc Manz, DFKI GmbH)
The ARTEMIS rover has been built up within eight months for the DLR SpaceBot competition 2013. In that competition the rover had to autonomously collect several objects in an unknown environment. Both staff and students participated in the development and formed the team Artemis.

Due to the requirements of the competition the rover is equipped with powerful sensors and a manipulator arm. It is highly mobile by using a triple bogie suspension and rubber tweels.

Videos

Artemis auf dem THW-Testgelände in Hoya

SpaceBOT Camp 2015

Vollautonomer Lauf des ARTEMIS Rovers beim SpaceBot Camp 2015

ARTEMIS Rover: Gesamtübersicht

Gesamtübersicht über den Lauf des Teams ARTEMIS.

ARTEMIS Rover: Mobilität

Mobilität des ARTEMIS Rovers.

HySociaTea: Ausgewählte Highlights der finalen Projektdemo

Dieses Video zeigt ausgewählte Technologien im HySociaTea-Szenario: das Resourcenplanungsmodul, die Objekterkennung anhand der Eyetracker-Information beim Werker, die Sprach-Interaktion mit den Robotern und dem virtuellen Charakter Gloria, die autonomen Sequenzen der Roboter und die autonome Roboter-Roboter Interaktion.

HySociaTea: Autonome Roboter-Roboter Kollaboration zwischen Compi und AILA

Das Video zeigt die autonome Roboter-Roboter Kollaboration in HySociaTea unter Nutzung des TECS-Framework. Der Roboter Compi nimmt das Werkstück und meldet, dass eine Abholung nötig wird. AILA erkennt, dass sie diese Aufgabe ausführen kann und übernimmt. Bei der Übergabe gibt es ein Kommunikationsprotokoll zwischen beiden Robotern.

Back to the list of robot systems
© DFKI GmbH
last updated 04.05.2022
to top