Aktuelles

Faszinierende Einblicke in die Roboterforschung – Zukunftstag am Robotics Innovation Center

Wie bringt man einen Roboter zum Laufen? Was lässt ihn die Balance halten? Und wie kann er auch aus großer Entfernung gesteuert werden? Beim Zukunftstag am 22. April 2021 erfahren die Teilnehmenden mit welchen spannenden Fragestellungen sich die Forschenden des DFKI Robotics Innovation Center beschäftigen. Aufgrund der Corona-Pandemie findet die Veranstaltung in diesem Jahr digital im Rahmen einer Zoom-Konferenz von 10 Uhr bis ca. 11.30 Uhr statt.

Roboter Mantis und Coyote III in der Weltraumexplarationshalle des DFKI (Quelle: DFKI GmbH, Foto: Annemarie Popp)

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Robotics Innovation Center bei der Arbeit in der Weltraumexplorationshalle (Quelle: DFKI GmbH, Foto: Annemarie Popp)

Los geht’s mit einer virtuellen Tour durch die Labore und Testanlagen des Forschungsinstituts. Dabei erhalten die Schülerinnen und Schüler einen exklusiven Einblick in die Weltraumexplorationshalle mit ihrer künstlichen Kraterlandschaft sowie in die europaweit einmalige Maritime Explorationshalle, die dem Test von robotischen Unterwasserfahrzeugen dient. Anschließend ist Wissenschaftlerin Wiebke Brinkmann aus der Weltraumhalle zugeschaltet und berichtet von ihrer Forschungsarbeit mit dem sechsbeinigen Laufroboter Mantis. Dabei erklärt sie, warum Systeme nicht einfach auf Knopfdruck loslaufen können und demonstriert anhand von Mantis, was es alles braucht, um einen Roboter zum Leben zu erwecken.

Zudem lernen die Teilnehmenden Benjamin Hülsen kennen, der ihnen mithilfe eines sogenannten inversen Pendels erläutert, weshalb es zweibeinigen Robotern gelingt, die Balance zu halten. DFKI-Forscher Michael Maurus berichtet darüber hinaus von einer Feldtestkampagne im US-Bundestaat Utah und beschreibt anhand von Videos, wie sich die mehrere Tausend Kilometer entfernten Roboter von Bremen aus steuern ließen. Dank des interaktiven Formats können die Schülerinnen und Schüler während der Veranstaltung jederzeit Fragen an die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler stellen, die ihrerseits aus dem Nähkästchen plaudern und auch von ihren beruflichen Werdegängen berichten.

Unser Angebot zum Zukunftstag richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren.

+++ Bitte nicht mehr anmelden! Wir sind inzwischen ausgebucht. +++

Kontakt:
Unternehmenskommunikation Bremen
E-Mail: uk-hb@dfki.de

Neuigkeiten

© DFKI GmbH
zuletzt geändert am 19.02.2021
nach oben