20. Juni 2016

EU-Projekt FourByThree auf der AUTOMATICA 2016


Die europäische Allianz des Projekts FourByThree, zu der auch das DFKI Robotics Innovation Center gehört, präsentiert auf der diesjährigen AUTOMATICA vom 21. bis 24. Juni 2016 in München einen innovativen Zugang zur Produktion und Entwicklung modularer, sicherer und effizienter Robotersysteme für Industrieumgebungen. Auf der Messe stellen die Projektpartner den ersten in  FourByThree entwickelten Hardware-Baukasten sowie einen Roboterarm mit fünf Freiheitsgraden, der aus diesen modularen Komponenten gebaut wurde, aus. Basierend auf diesem Konzept sollen in den nächsten Monaten noch weitere Arme mit unterschiedlichen Kinematiken entstehen und in vier Industrieszenarien validiert werden. 

Die Vision von FourByThree ist, dass Systemintegratoren und Endbenutzer Roboter nach ihren eigenen Bedürfnissen bauen können. Die Projektergebnisse umfassen sowohl Hardware-Elemente und Software-Komponenten für die Steuerung und Programmierung von Robotern, als auch verschiedene Interaktionsmechanismen. Eine der Schlüsselkomponenten dafür wird am Robotics Innovation Center entwickelt: seriell-elastische Aktuatoren, die dem Roboter eigensicheres  Verhalten und softwaregesteuerte Kraftbegrenzung ermöglichen. 

Das Projekt reagiert damit auf den Bedarf an Industrierobotern, die nicht nur präzise und effizient arbeiten, sondern auch Sicherheit in der Zusammenarbeit mit dem Menschen gewährleisten – insbesondere dann, wenn sich Mensch und Maschine den Arbeitsplatz teilen. Dank innovativer Hard- und Software sollen sich die im Projekt zu entwickelnden Roboterlösungen durch Modularität, Sicherheit, Benutzerfreundlichkeit und Effizienz auszeichnen. Für das Projekt hat sich eine Allianz aus 15 europäischen Partnern zusammengeschlossen, um wegweisende Roboterlösungen für das kollaborative Arbeiten von Mensch und Roboter in industriellen Unternehmen zu entwickeln. Das Projekt, das auf 36 Monate angelegt ist, hat ein Gesamtbudget von 6,9 Millionen Euro und wird durch die Europäische Union innerhalb des Europäischen Rahmenprogramms für Forschung und Innovation, Horizon 2020, teilgefördert.

FourByThree auf der AUTOMATICA 2016: Halle B4, Stand 402 

Mehr Informationen unter www.fourbythree.eu

Kontakt:
Dr.-Ing. José de Gea Fernández
DFKI GmbH
Robotics Innovation Center
E-Mail: Jose.de_Gea_Fernandez@dfki.de
Tel.: 0421 178 45 4112


Aktuelles:
Treffer 1 bis 20 von 237
© DFKI GmbH
zuletzt geändert am 15.03.2019
nach oben