Vortragsdetails

14. Februar 2007 - 12:00 Uhr
Von: Dr. Rudolf Bannasch

Kommunikation - Unterwassermodelling - Biologisch inspirierte Unterwassersysteme


Im Laufe der Evolution hat die Natur viele optimierte Lösungen für bestimmte mechanische, strukturelle oder organisatorische Probleme entwickelt. Die Bionik analysiert diese vorhandenen natürlichen Lösungen zunächst. Anschließend können die gefundenen Prinzipien aufbereitet und in einer abstrahierten Form der Technik zugänglich gemacht werden.

 

Ein sehr weites Themenfeld ist der Einsatz von Bionik in der Meerestechnik. Im dem Vortrag werden insbesondere folgende Themen behandelt:

 

Der Pinguin ist ein fantastisches Beispiel für eine perfekte Form. Sein extrem geringer Strömungswiderstand verhilft ihm zu einem sehr geringen Energiebedarf bei der Fortbewegung. Unterwasserfahrzeuge, die sich die dieser Form zugrunde liegenden Prinzipien zu Nutze machen können ihre Einsatzzeit und ihre Geschwindigkeit verbessern. Die Umsetzung der Fortbewegungsprinzipien des Mantas, den Flug

Unterwasser, ermöglicht es Fahrzeuge zu bauen, die sich durch lang Gleitphasen auszeichnen und damit zwischen "Drifter" und AUV wechseln können.

Die Kommunikation der Delphine Unterwasser ist selbst in Umgebungen mit hohen Schallrefelktionseigenschaften, wie zum Beispiel im flachen Wasser, sehr stabil und effizient. Dieses auf "Tschirps" basierendes Verfahren kann verwendet werden um Unterwassermodems mit wesentlich höhere Bandbreite ls bisher zu entwickeln.

Seminarraum 117
Robert-Hooke-Str. 5
Bremen

In der Regel sind die Vorträge Teil von Lehrveranstaltungsreihen der Universität Bremen und nicht frei zugänglich. Bei Interesse wird um Rücksprache mit dem Sekretariat unter sek-ric(at)dfki.de gebeten.

© DFKI GmbH
zuletzt geändert am 15.04.2019
nach oben