Virtual Reality Lab

Ansprechpartner: Dipl.-Inf. Michael Rohn

Das reale System SpaceClimber vor der SpaceClimber-Simulation
Das reale System SpaceClimber vor der SpaceClimber-Simulation

Beschreibung

Das Virtual Reality Lab – auch CAVE genannt – ist eine immersive, interaktive 3D-Testumgebung.
Die Projektionsfläche besteht aus sieben Elementen. Jedes Element hat eine Breite von 1,52 m und eine Höhe von 2,03 m. Hinzu kommt ein 40 cm Sockel. Die gesamte Projektion kommt damit auf eine Fläche von 21,6 m².
Um einen räumlichen Eindruck zu vermitteln, ist die Projektion stereoskopisch. Jedes der sieben Elemente wird von zwei Beamern beleuchtet. Ein Beamer erzeugt das Bild für das rechte und der andere das Bild für das linke Auge. Zur Trennung der Bilder werden lineare Polarisationsfilter eingesetzt, die an den Beamern montiert sind. Der Betrachter bekommt eine Brille mit zwei unterschiedlich polarisierten Gläsern, so dass er ein 3D-Bild mit Tiefeninformationen sieht

Technische Daten

Gesamtprojektionsfläche: 21,6 m²
Beamer:14 x Sanyo PLC-ET10L mit je 1400 x 1050 Pixel 
Auflösung 2D:ca. 10,3 Megapixel
Auflösung 3D:
ca. 20,6 Megapixel 
Gehäuse: 3 x APC NetShelter SX mit je 42HU 
Rechner:
18 x Renderclients und Master
CPU: Core i7 930
GPU: nVidia GTX 480
1 x Server
1 x File-Backup 
Netzwerk:
3 x Cisco Gigabit Ethernet Switch
Eingabegeräte:
Datenhandschuh: CyberTouch und CyberGlove III
InterSense Tracking: Hand/Headtracker und Wand
3D-Maus
Gamepad 
Hand-Tracker
Hand-Tracker
3D-Maus
3D-Maus
CyberTouch
CyberTouch
Wand
Wand

Virtual Crater

Anwendungs-Szenario für Multi-Robot-Steuerung aus dem Projekt IMMI (Foto: David Schikora, DFKI GmbH)
Anwendungs-Szenario für Multi-Robot-Steuerung aus dem Projekt IMMI (Foto: David Schikora, DFKI GmbH)

Das Virtual Reality Lab wurde ursprünglich im Projekt Virtual Crater aufgebaut. Ziel zwischen dem 01.05.2009 und dem 31.08.2012 war die Entwicklung einer virtuellen Testumgebung, die es ermöglicht, Robotersysteme kostengünstig in einer realitätsnah simulierten, lunaren Kraterlandschaft zu programmieren, zu testen und zu optimieren.
Virtual Crater ist eine umfassende Simulationsumgebung, die es ermöglicht, Missionen zur Erforschung der Mondoberfläche zu programmieren und zu testen sowie neue Konzepte vorzuführen.

SpaceClimber im CAVE
SpaceClimber im CAVE
© DFKI GmbH
zuletzt geändert am 05.10.2017
nach oben