Testanlagen & Labore

Maritime Explorationshalle

In der rund 1.300 m² großen Maritimen Explorationshalle können neue Robotertechnologien für den Einsatz auf und unter Wasser getestet werden. Konkrete Missionsszenarien aus dem Alltag der Offshore-Industrie werden nachgestellt, Manöver gefahren sowie die Auslegung und Fähigkeiten zukünftiger Systeme getestet und demonstriert.

Multifunktionshalle

Die ca. 500 m² große Multifunktionshalle dient dem Aufbau und der Durchführung robotischer Experimente. Die Halle ist grob aufgeteilt in eine Kraterlandschaft und eine flexibel nutzbare Experimentierfläche. Auf der Experimentierfläche befinden sich mit dem MRK-Aufbau und den Testanlagen Lokomotion derzeit zwei längerfristige Installationen.

Virtual Reality Lab

Virtual Reality Lab
Virtual Reality Lab (Foto: DFKI GmbH)

Um einen räumlichen Eindruck zu vermitteln wird in unserem Virtual Reality Lab eine stereoskopische Projektion bestehend aus fünf Elementen aufgebaut. Jedes der fünf Elemente wird von zwei Beamern beleuchtet um das stereoskopische Bild zu erstellen.

MRK-Labor

Im MRK Labor werden Forschungsfragen rund um die Mensch-Roboter Kollaboration behandelt. Verschiedene MRK-fähige Roboter stehen hier zur Verfügung um Experimente in Bereichen wie zum Beispiel nachgiebige Regelung, Personenerkennung oder Intuitive Programmierung durchzuführen.

Druckkammerlabor

Druckkammerlabor

Im Druckkammerlabor werden verschiedenste Tests, wie zum Beispiel Materialtests, durchgeführt. In der Druckkammer kann ein maximaler Druck aufgebaut werden, der dem einer Wassertiefe von etwa 6.600 Metern entspricht.

Brain Behavioral Lab

Brain Behavioral Integrationlab

Die Brain Behavioral Integrationsräume umfassen vier Räume von denen zwei für das Durchführen von Experimenten und je einer für die Analyse von Daten sowie die Integration von Exoskeletten genutzt werden. Bei den Räumen für die Experimente handelt es sich um die EEG-Schirmkabine und das MiniCAVE. Bei den anderen zwei Räumen um den Analyseraum und den Recupera-Reha Integrationsraum.

Underactuated Lab

Das Ziel des Underactuated Labs ist die Entwicklung einfacher, leistungsfähiger und robuster Robotersysteme. Wir wollen unteraktuierte Systeme bauen, die eine gleichwertige oder verbesserte Leistungsfähigkeit als bestehende vollaktuierte Systeme erzielen.

Lauflabor

Das Lauflabor stellt eine dynamische Testumgebung für verschiedene robotische Anwendungsszenarien zur Verfügung. Mittelpunkt des Lauflabors wird Ende 2022 das RYSEN 3D- Körpergewichtunterstützungssystem der Firma Motek für Gang- und Gleichgewichtsunterstützung darstellen.

Elektronik-Werkstatt

In Elektronik-Werkstatt werden elektronische Baugruppen montiert, getestet und in die robotischen Systeme integriert. Die Geräteausstattung in der Werkstatt ermöglicht es, in kurzer Zeit Baugruppen inhouse zu fertigen, die genau auf die Anforderungen in den jeweiligen Projekten angepasst sind.

© DFKI GmbH
zuletzt geändert am 11.08.2022
nach oben