Mobiler Manipulator im industriellen Umfeld (DFKI GmbH, Foto: Annemarie Popp)
Mobiler Manipulator im industriellen Umfeld (DFKI GmbH, Foto: Annemarie Popp)
Ein Roboter überreicht dem menschlichen Arbeiter ein Werkzeug (DFKI GmbH, Foto: Annemarie Popp)
Ein Roboter überreicht dem menschlichen Arbeiter ein Werkzeug (DFKI GmbH, Foto: Annemarie Popp)

Applied AI - Production

Intelligente Roboter nehmen eine Schlüsselposition in der zukünftigen industriellen Fertigung ein. Um den Anforderungen an eine Flexibilisierung der Produktion gerecht zu werden, braucht es Robotersysteme, die einfach zu programmieren sind und die flexibel in der Umgebung des Menschen eingesetzt werden können.

Das anwendungsbezogene Team „Produktion“ widmet sich daher der Entwicklung robotischer Systeme, die in industriellen Produktionsumgebungen autonom agieren und den Menschen unterstützen können. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Erforschung intelligenter Mensch-Roboter-Kollaboration für Produktionsszenarien, in denen Menschen und Roboter ohne trennende Schutzzäune in hybriden Teams zusammenarbeiten. Dafür braucht es einerseits modulare, neuartige und inhärent sichere Roboter, die eine zuverlässige Interaktion mit dem Menschen ermöglichen. Andererseits werden Systeme benötigt, die intuitiv zu programmieren sind und sinnvoll in einer flexiblen Fertigung mit geringen Stückzahlen eingesetzt werden können. Sowohl die sichere Mensch-Roboter-Kollaboration als auch die intuitive Interaktion gehören daher zu den Themenschwerpunkten dieses Teams.  Des Weiteren soll die Anwendung von wissensbasierten Systemen in Produktionsszenarien erforscht werden um Roboterfähigkeiten mit Hilfe von Daten aus dem Produktionsprozess kognitiv zu verbessern. Eine solche kontextbasierte Anpassung spielt eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von wiederverwendbaren Roboterfähigkeiten in den Bereichen Perzeption, Interaktion, Manipulation und Navigation. Ein weiterer thematischer Schwerpunkt des Teams „Produktion“ ist die mobile Manipulation im Rahmen von Intralogistik- und Produktionsszenarien. Dabei sollen Verfahren entwickelt werden mit denen mobile Robotersysteme in dynamischen Produktionsumgebungen und in Interaktion mit dem Menschen autonom, sicher und zuverlässig agieren können.

Anwendungsschwerpunkte:

  • Mobile Manipulation
  • Mensch-Roboter-Kollaboration
  • (Intra-)Logistik
  • Retail

Teamleitung: Dr.-Ing. José de Gea Fernández, Dipl.-Ing. Dennis Mronga

© DFKI GmbH
zuletzt geändert am 08.07.2019
nach oben