TransGo

Technology Readiness Levels of Intelligent Robotic Systems in Space and their Transferability to Other Domains

Das Vorhaben TransGo soll vor dem Hintergrund einer zunehmenden Einsatzdauer robotischer Systeme in immer komplexeren Raumfahrt-Explorationsmissionen den Technologie Readiness Level (TRL) einzelner exemplarischer Kerntechnologien (Robotergelenk) am DFKI RIC steigern. Weiterhin werden Pläne zur zukünftigen Steigerung des Technologiereifegrads von robotischen Gesamtsystemen erarbeitet. Darüber hinaus werden in TransGo Möglichkeiten zur Weltraumqualifizierung von aktuellen Methoden der künstlichen Intelligenz erarbeitet, sowie die Übertragung des TRL-Stufensystems auf terrestrische Anwendungsgebiete der Robotik vorbereitet.

Laufzeit: 01.07.2012 bis 28.02.2013
Zuwendungsempfänger: DFKI GmbH
Fördergeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
Förderkennzeichen: Gefördert von der Raumfahrt-Agentur des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Förderkennzeichen: 50RA1222
Team: Team V - Verhaltenssteuerung und Simulation
Anwendungsfelder: Weltraumrobotik
Verwandte Projekte: LIMES
Lernen intelligenter Bewegungen kinematisch komplexer Laufroboter für die Exploration im Weltraum (05.2012- 04.2016)
RIMRES
Rekonfigurierbares Integriertes Mehr-Roboter-Explorations-System (09.2009- 12.2012)
iStruct
Intelligente Strukturen für mobile Robotersysteme (05.2010- 08.2013)
CUSLAM
Lokalisierung und Kartenerstellung in beengten Unterwasserumgebungen (09.2009- 07.2012)

Projektdetails

Gerade vor dem Hintergrund der zunehmenden Einsatzdauer robotischer Systeme in Explorationsmissionen mit jeweils größeren zurückzulegenden Wegstrecken und höheren Ansprüchen an die Mobilität der Systeme werden in zukünftigen Missionen neue Konzepte notwendig werden, um diese Anforderungen zu erfüllen. Das DFKI Robotics Innovation Center hat in vergangenen Projekten unter Laborbedingungen bereits aufgezeigt, wie diese Herausforderungen angegangen werden können. In einer Reihe von Projekten, darunter LUNARES, RIMRES, SpaceClimber und iStruct, wurde gezeigt, wie über die Kombination heterogener Systeme, und hier insbesondere den Einsatz von Laufrobotern, die anstehenden Herausforderungen durch neue Hardwarekonzepte bewältigt werden können.

TransGo wird in Hinblick auf zukünftige Beteiligungen an nationalen oder internationalen Missionen Vorarbeiten zur Umsetzung der Richtlinien und Vorgehensweisen zur Weltraumqualifizierung und zur Steigerung des TRL der oben genannten Technologien und deren Demonstratoren entsprechend leisten.

Technische Arbeitsziele sind das Re-Design und die Weiterentwicklung der Steuerelektronik für die am DFKI RIC entwickelten Robotergelenke im Hinblick auf die nächste Qualifizierungsebene, die Integration des space-qualifizierten Leon3-Prozessors in den FPGA der Steuerelektronik sowie die Überführung von Lokalisierungs- und Navigationsalgorithmen auf weltraumqualifizierbare Hardware. Wissenschaftlich hat TransGo unter anderem zum Ziel, die Möglichkeiten der Weltraumqualifizierung von Methoden der künstlichen Intelligenz zu evaluieren, sowie Methoden zur einheitlichen Bewertung des Reifegrads von terrestrischen Robotertechnologien in den Bereichen SAR, Rehabilitation und Meerestechnik zu erarbeiten und konkrete Nachweismöglichkeiten zu identifizieren.

Zurück zur Projektliste
© DFKI GmbH
zuletzt geändert am 16.10.2018
nach oben