SWARM

Demonstration of Small 4-Wheel fuel cell passenger vehicle Applications in Regional and Municipal transport

Wissenschaftliche/r Leiter/in:
 
Projektleiter/in:
Dr.-Ing. Yohannes Kassahun
 
Ansprechpartner/in:
Dipl.-Inf. Michael Rohn

Wasserstoffbetriebene Fahrzeuge bieten das Potenzial den Individualverkehr der Zukunft in Europa nachhaltiger zu gestalten. Für den Endkunden sind diese bisher jedoch nicht verfügbar. In dem von der European FCH JU finanzierten Projekt SWARM wird eine große Demonstrationsflotte aus kleinen, wasserstoffbetriebenen PKW aufgebaut und gleichzeitig die bestehende Wasserstofftankstellen-Infrastruktur erweitert. Drei Regionen sind an dem Vorhaben beteiligt: die britischen Midlands, die Region Brüssel und Wallonien und die Weser-Ems-Region im Nordwesten von Deutschland. Jede dieser Regionen wird eine neue Wasserstofftankstelle installieren, um die Lücken in einem durchgängigen "Wasserstoff Highway" zu schließen, der von Schottland über die Midlands nach London führt, von dort nach Brüssel und weiter nach Köln und Hamburg / Skandinavien / Berlin über Bremen.

Laufzeit: 01.10.2012 bis 31.12.2017
Zuwendungsempfänger: DFKI GmbH
Fördergeber: Europäische Union
Förderkennzeichen: 303485
Partner: Planet Planungsgruppe Energie und Technik Gbr - Germany, Riversimple LLP - United Kingdom, H2O e-mobile GmbH - Germany, Gespa GmbH - Germany, AIR LIQUIDE ADVANCED TECHNOLOGIES SA - France, University of Birmingham - United Kingdom, Coventry University - United Kingdom, Birmingham City Council - United Kingdom, Universite libre de Bruxelles - Belgium, Universite de Liege - Belgium, Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth - Germany, EWE-Forschungszentrum für Energietechnologie e. V. - Germany, Universität Bremen - Germany, TÜV Süd Product Service GmbH - Germany, Service Puplic de Wallonie - Belgium, Element Energy - United Kingdom
Team: Team V - Verhaltenssteuerung und Simulation
Anwendungsfelder: Elektromobilität
Verwandte Projekte: Modellregion Elektromobilität PMC: Modul 2
Intelligente Integration Elektromobilität (10.2009- 09.2011)
IKT
Neue Mobilität im ländlichen Raum: Angewandte Elektromobilität – Technologiekonzepte - Mobilitätseffekte (10.2011- 06.2014)
MR Bremen-Oldenburg – Neue Mobilität im ländlichen Raum
Angewandte Elektromobilität – Technologiekonzepte - Mobilitätseffekte (10.2010- 03.2014)

Projektdetails

Die eingesetzten Fahrzeuge sind hoch kraftstoffeffiziente leichte und kostengünstige PKW, welche speziell für den Stadt- und Regionalverkehr konzipiert wurden. Parallel zu den geplanten Markteinführungen der großen Original Equipment Manufacturer (OEM) Fahrzeuge ab 2015 bieten diese Fahrzeuge für die großen OEM von Wasserstoff-Brennstoffzellen die Möglichkeit einer kurzfristigen Markteinführung auf kommerzieller Basis an ein breites Nutzerspektrum. Die beteiligten Regionen profitieren dabei von den Infrastrukturmaßnahmen, von der öffentlichen Aufmerksamkeit und dem technologischen Verständnis und sind damit bereits auf künftige groß angelegte Markteinführungen der OEMs vorbereitet.

Das Robotics Innovation Center ist in dem Projekt für die Konzeptualisierung und das Design der Infrastruktur für die Datenerfassung der Projektpartner in den geplanten Flottenversuchen verantwortlich. Dies umfasst die Aufnahme von Fahrzeugdaten während des normalen Fahrbetriebs durch Datenerfassungsgeräte mit GSM-Verbindung und die zentrale Speicherung und Bereitstellung der Daten an die beteiligten Unternehmen und Begleitforschungsinstitute damit eine Evaluation der Leistung der Fahrzeuge im Einsatz erstellt werden kann.

Zurück zur Projektliste
© DFKI GmbH
zuletzt geändert am 16.10.2018
nach oben