CoRob-X

Cooperative Robots for Extreme Environments

Wissenschaftliche/r Leiter/in:
 
Projektkoordinator/in:
 
Projektleiter/in:
 
Ansprechpartner/in:

Das Projekt CoRob-X entwickelt und demonstriert Basistechnologien für Multi-Agenten-Roboterteams. Die primäre Zielanwendung ist die Erkundung planetarer Oberflächen, mit einem Fokus auf schwer zugängliche Bereiche. CoRob-X baut auf der vom Projektkonsortium bereitgestellten Roboterhardware und den im Rahmen des SRC Space Robotics Technologies entwickelten Software-Bausteinen auf. Diese Bausteine werden wiederverwendet und erheblich erweitert, um ein Multi-Agenten-Explorationsteam von Robotern zu unterstützen.

Laufzeit: 01.03.2021 bis 28.02.2023
Zuwendungsempfänger: Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH
Fördergeber: Europäische Union
Förderkennzeichen: Fördernummer: GA 101004130
Webseite: www.corob-x.eu
Partner:

GMV Aerospace and Defence SA
Space Applications Services NV
Université de Versailles-Saintquentin-en-Yvelines
Magellium SAS
Airbus Defence and Space GmbH
Sintef AS
Fundación Santa Bárbara

Anwendungsfelder: Weltraumrobotik
Verwandte Projekte: ADE (OG10)
Autonomous Decision Making in Very Long Traverses (02.2019- 04.2021)
ESROCOS (OG1)
European Space Robot Control Operating System (11.2016- 01.2019)
FACILITATORS (OG6)
FACILIties for Testing (at) ORbital and Surface robotics building blocks (11.2016- 01.2019)
InFuse (OG3)
Allgemeines Framework zur Datenfusion für die Weltraumrobotik (11.2016- 01.2019)
PERIOD (OG12)
PERASPERA In-Orbit Demonstration (Operational Grant 12) (01.2021- 12.2022)
PRO-ACT (OG11)
Planetary RObots Deployed for Assembly and Construction Tasks (02.2019- 04.2021)
PULSAR (OG8)
Prototype of an Ultra Large Structure Assembly Robot (02.2019- 01.2021)
TransTerrA
Semi-autonome kooperative Exploration planetarer Oberflächen mit Errichtung einer logistischen Kette sowie Betrachtung terrestrischer Anwendbarkeit einzelner Aspekte (05.2013- 12.2017)
SIROM (OG5)
Standard Interface for Robotic Manipulation of Payloads in Future Space Missions (11.2016- 02.2019)
ANT
AUTONOMOUS NON-WHEELED ALL-TERRAIN ROVER (01.2021- 10.2022)
Verwandte Robotersysteme: SherpaTT
Coyote III

Projektdetails

Kooperatives Roboterteam nähert sich dem Skylight (Rendering: DFKI)
Missionsphase 1 - Kooperative Erkundung und Kartierung (Rendering: DFKI)
Missionsphase 2 - Skylight Exploration mit Nutzlastwürfel (Rendering: DFKI)
Missionsphase 3 – Skylight Exploration mit Abseilroboter-Team (Rendering: DFKI)
Missionsphase 4 - Erkundung des Lavatunnels mit Scout Rover (Rendering: DFKI)

Unbemannte mobile Explorationsrover sind in der Vergangenheit sowohl auf dem Mond als auch auf dem Mars erfolgreich gelandet. Weitere Robotermissionen sind geplant, wie z. B. die Exomars-Mission der ESA, und schon heute sind Roboter die wichtigsten Enabler für die Erkundung extraterrestrischer Planetenoberflächen. In Zukunft wird die Rolle von Robotern bei planetaren Missionen sogar noch zunehmen. Die bemannte Raumfahrt ist übermäßig teuer und Robotermissionen versprechen ein viel besseres Verhältnis zwischen wissenschaftlichem Ertrag und Kosten. Selbst wenn irgendwann Menschen zum Mond oder sogar zum Mars geschickt werden, werden Roboter zur Vorbereitung des Bodens und zur Unterstützung vor Ort benötigt (Global Exploration Roadmap 2018).

Doch obwohl moderne Explorationsrover wie der Curiosity-Rover der NASA Meisterwerke robuster Technik sind, fehlen ihnen noch viele der Fähigkeiten, die in Zukunft für effiziente robotische Explorations- und Unterstützungsmissionen benötigt werden. Dies gilt insbesondere für ihre Fortbewegungsfähigkeiten, Entscheidungsautonomie und die Fähigkeit, kooperierende Multi-Roboter-Teams zu bilden.

Das übergeordnete Ziel von CoRob-X ist es, ein fortschrittliches robotisches Explorationssystem (ADRES) zu entwerfen, zu implementieren und zu demonstrieren, das zeigt, wie, basierend auf den aktuellen SoA in Raumfahrt- und terrestrischen Robotertechnologien und mit besonderem Fokus auf den Technologien, die aus den operationa-Grants resultieren, die durch das H2020 Strategic Research Cluster (SRC) Space Robotics Technologies finanziert werden, ein Team von autonomen und kooperierenden Robotern sehr schwer zugängliche Bereiche auf planetaren Oberflächen erreichen und einen wissenschaftlichen Ertrag erzielen kann, der für einen einzelnen Roboter bisher unmöglich ist. CoRob-X wird die bestehende SRC-Technologie in Bereichen wie Fortbewegung, Wahrnehmung und Lokalisierung, Führung und Entscheidungsfindung verbessern und die Fähigkeiten des Roboterteams in einem analogen Szenario auf den Kanarischen Inseln demonstrieren, das auf die Erkundung von Lavaröhren abzielt, was eines der wichtigsten Ziele für die Erforschung des Mondes ist.

CoRob-X wird demonstrieren, wie selbst mit der aktuellen SoA in der Robotik zukünftige robotische Explorationsmissionen die notwendigen Fähigkeiten in den Bereichen Fortbewegung, Entscheidungsautonomie und Kooperation bieten können. CoRob-X wird kritische Technologien identifizieren, die aktuelle SoA (sowohl in der Weltraum- als auch in der terrestrischen Robotik) gründlich evaluieren, Lücken in der Technologie und im Wissen identifizieren und diese Lücken, wo nötig, füllen, um eine öffentlichkeitswirksame Demonstration sowohl einer hochrelevanten wissenschaftlichen Weltraummission als auch eines terrestrischen Anwendungsfalls zu ermöglichen.

Zurück zur Projektliste
© DFKI GmbH
zuletzt geändert am 24.09.2021
nach oben