18. Januar 2017

Prof. Dr. Frank Kirchner beim Salon Sophie Charlotte in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften


Am 21. Januar lädt die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften zum Salon Sophie Charlotte 2017. Darin fragen über 100 Mitwirkende aus unterschiedlichen wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Bereichen nach Ursachen, Chancen und Risiken von „Rebellionen, Revolutionen oder Reformen“. Prof. Dr. Frank Kirchner hält in diesem Rahmen einen Vortrag mit dem Titel „Robotik und KI für die Industrie 4.0“, in dem er die derzeitige technologische Entwicklung auf diesem Gebiet aufzeigt, Science von Fiction trennt und einen Ausblick in mögliche veränderte Lebens- und Arbeitsbedingungen gibt, die mit dieser Entwicklung einhergehen.

Das Akademiegebäude am Gendarmenmarkt wird an diesem Abend von der 1. bis zur 5. Etage mit künstlerisch-wissenschaftlichen Beiträgen bespielt. Auch Kinder und Jugendliche sind zum Mitmachen eingeladen, im Paternoster wird „Dantons Tod“ aufgeführt und im Leibniz-Saal singt Hanna Schygulla revolutionäre Lieder.

Benannt ist der Salon nach Sophie Charlotte Herzogin von Braunschweig und Lüneburg, Königin in Preußen (1668-1705), die sich für die Gründung der ersten wissenschaftlichen Akademie zu Berlin einsetzte und ihre Sommerresidenz (das heutige Schloss Charlottenburg) für Salons, Lesungen, Diskussionen und musikalische Veranstaltungen öffnete.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Veranstaltungszeitraum:
21.01.2017, 18:00 Uhr bis 23:59 Uhr

Veranstaltungsort:
Akademiegebäude am Gendarmenmarkt
Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin

Weitere Informationen unter: http://www.bbaw.de/veranstaltungen/2017/januar/ssc17


Aktuelles:
Treffer 1 bis 20 von 191
© DFKI GmbH
zuletzt geändert am 18.05.2017
nach oben