SmartBot

robotische Lösungen für Landwirtschaft, Schiffbau und mittelständische Produktion

(Quelle: DFKI GmbH)
(Quelle: DFKI GmbH)
Wissenschaftliche/r Leiter/in:
 
Projektleiter/in:
 
Ansprechpartner/in:

Dateidownloads

Projektflyer Deutsch

In SmartBot werden anwendungsnahe robotische Lösungen für die Bereiche Landwirtschaft, Schiffbau und mittelständische Produktion entwickelt. Das DFKI ist an den Teilprojekten "AgroBot" (Landwirtschaft) und "RoboShip" (Schiffbau) beteiligt. Das Teilprojekt "AgroBot" befasst sich mit Fragen der Automatisierung der Landwirtschaft, insbesondere bezüglich der Konzeption robotischer Rübenerntemaschinen. "RoboShip" entwickelt einen Roboter für automatisiertes Arbeiten in Ballastwassertanks von (Kreuzfahrt)Schiffen.

Laufzeit: 01.04.2011 bis 31.12.2014
Partner: INCAS3, Meyer Werft, Universität Twente, Universität Groningen, Xsens, Imotec, Hochschule Osnabrück, Amazone Werke, DLV Plant, Grimme, Universität Wageningen, Tyker Technology, B. Strautmann und Söhne, Productschap Akkerbouw
Fördergeber: INTERREG Deutschland Nederland
Zuwendungsempfänger: DFKI GmbH
Team: Team I - Systemdesign
Team VI - Planung & Wahrnehmung
Team VIII - Autonomie
Anwendungsfelder: Logistik, Produktion und Consumer
Agrarrobotik
Verwandte Projekte: ROT
Robots in Tanks ( 05.2009 - 04.2011 )
marion
Mobile autonome, kooperative Roboter in komplexen Wertschöpfungsketten ( 08.2010 - 11.2013 )

Projektdetails

SmartBot ist eine grenzüberschreitende Kooperation von 24 Partnern aus Deutschland und den Niederlanden. Ziel des Projektes ist es, robotische Multi-Sensor Plattformen für maritime, landwirtschaftliche und industrielle Applikationen zu entwickeln. SmartBot stärkt die ökonomische und technologische Zusammenarbeit der beteiligten Firmen und Institute in Deutschland.

Das Projekt trägt auch dazu bei, einen international anerkannten Wissensknoten im Bereich „Sensorgetriebene Robotik“ (SmartBots) in der deutsch-niederländischen Grenzregion aufzubauen.

AgroBot: In den Industrienationen sinkt die Zahl der für die Landwirtschaft verfügbaren Arbeitnehmer, während weltweit ein immer größerer Bedarf nach landwirtschaftlichen Produkten besteht. Die Konsolidierung der landwirtschaftlichen Betriebe stößt an Wachstumsgrenzen in Bezug auf Umweltfaktoren wie Bodenerosion/Verdichtung und Transport der landwirtschaftlichen Geräte über die Straße. In AgroBot werden fünf Demonstratoren für robotische Lösungen in der Landwirtschaft entwickelt.

RoboShip: Die Schiffsbauindustrie unterliegt zunehmend einem starken Wettbewerbsdruck. Die europäischen Schiffbauer können diesem Druck nur standhalten indem sie sich auf den kostenoptimierten Bau von qualitativ hochwertigen Schiffen mit einem hohen Nutzwert spezialisieren. Ein Beispiel dafür sind die Kreuzfahrtschiffe der Meyer Werft in Papenburg.

Um international konkurrenzfähig zu bleiben müssen die Schiffbauer jedoch die Produktionskosten in der Zukunft noch weiter senken. Das kann nur durch eine noch größere Vereinheitlichung von Komponenten und einer Automatisierung von Prozessen gelingen. Noch immer werden zahlreiche Produktionsschritte im Schiffbau manuell durchgeführt. Dazu zählen insbesondere auch die Arbeiten (Inspektion, Schweißen, Reinigen, Beschichten) in Ballastwassertanks.

Ballastwassertanks dienen der Stabilisierung von Schiffen. Sie sind häufig so eng und verwinkelt aufgebaut, dass der Zugang sowohl für Menschen als auch für Roboter (bisher) äußerst schwierig ist. In RoboShip wird ein intelligenter robotischer Sensorträger aufgebaut der die Basis für automatisiertes Arbeiten in Ballastwassertanks, u.a. in den Kreuzfahrtschiffen der Meyer Werft, bilden wird.

Zurück zur Projektliste
© DFKI GmbH
zuletzt geändert am 27.06.2016
nach oben